Gedichte

DeinGedicht.de

Hochzeitsspiele, Hochzeitssketche

Übersicht      « vorherige Seite      nächste Seite »drucken


Der Holzklotz
eingereicht von der Tigerrose und ergänzt von Ursula Trost

Es werden folgende Dinge benötigt: großer Holzklotz, Liste mit den 'schlechten' Angewohnheiten des Bräutigams, Taschentuch


Vor der Hochzeitsfeier werden die schlechten Angewohnheiten des Bräutigams gesammelt und aufgeschrieben, dabei können Bruder, Mutter oder Freunde sicher sehr gut helfen ;-)

Am Abend der Hochzeit kann das Spiel dann beginnen:
Der kantige Holzklotz wird auf den Tisch vor der Braut gelegt. Der Bräutigam muss sich auf den Holzklotz knien und die Hände falten. Jetzt werden die schlechten Angewohnheiten des Bräutigams vorgelesen. Die Fragen sollten natürlich individuell sein, hier zwei Beispiele:

  1. Wirst du deine schmutzige Wäsche immer wegräumen? Der Bräutigam antwortet (dabei muss er die Braut anschauen): "Ich verspreche dir meine schmutzige Wäsche wegzuräumen."

  2. Wirst du im Haushalt mithelfen? Darauf der Bräutigam: "Ich verspreche dir meine schmutzige Wäsche wegzuräumen und im Haushalt mitzuhelfen."

Man kann hier beliebig fortfahren. Aber bitte nicht so zu lange, sonst hält es der Bräutigam nicht aus (er muss ja die Antworten aller Fragen immer mit aufsagen).

Zugabe:
Der Bräutigam muss keine Fragen beantworten, sondern 5 oder mehr Kosewörter für die Braut finden. Diese dürfen aber weder Tiernamen (z. B. Mausi, ...) noch Organe (z. B. Herz, ...) enthalten.
Ist ganz lustig, besonders wenn dem Bräutigam schon der Angstschweiß kommt, weil ihm keine Namen für seine Liebste mehr einfallen!

Als kleine belustigende Einlage fragt man den Bräutigam, ob das mit dem Knien nicht zu hart ist. Bejaht er die Frage, wird das Taschentuch genommen und unter das Holz gelegt. Ein Lacher ist hier garantiert.

Viel Spaß und gutes Gelingen.

botMessage_toctoc_comments_902