Gedichte

DeinGedicht.de

Hochzeitsspiele, Hochzeitssketche

Übersicht      « vorherige Seite      nächste Seite »drucken


Die Brautschau

Die Sprecher sollten verkleidet vortreten und sich auf eine Bank setzen.

Vater:   Nun Sohn, ich muss schon sagen, das es höchste Zeit wird für Dich zu heiraten, such Dir endlich eine Frau.
Sohn:   Ja, ja, das zu sagen ist leicht. Aber welche?
Vater:   Es gibt doch genug, such Dir halt eine aus! So schwer kann das doch nicht sein.
Sohn:   Leicht gesagt. Zu mir passt halt nicht jede.
Vater:   Es hat doch noch jeder eine gefunden, da wird doch für Dich auch eine dabei sein. Nimm Dir eine Schöne, eine Fesche!
Sohn:   Ne Vadder, bloß keine Schöne, das taugt nichts. Da müsste ich auch hinten noch zwei Augen haben, um auf sie aufzupassen.
Vater:   Dann nimm Dir halt eine Hässliche, um die beneidet Dich keiner!
Sohn:   Eine Hässliche? Ne Vadder, ... lieber spring ich vom Hochhaus.
Vater:   So nimm eine Junge.
Sohn:   Das kommt nicht in Frage, die lässt doch sogar Tütensuppen vom Aldi anbrennen.
Vater:   Du bist aber auch mit nichts zufrieden, wie Deine Mutter. Bleibt also nichts anderes übrig als das Du Dir eine Witwe nimmst.
Sohn:   Das schon mal auf gar keinen Fall. Das bedeutet doch: gelbe Rüben im Winter, Äpfel im Frühjahr und außerdem nicht Second Hand.
Vater:   Du bist ja ein Feinschmecker! Dann sag mir doch endlich wie sie aussehen sollte, Deine Zukünftige. Dick, dünn, rund, fest, untersetzt, langbeinig, elegant, einfach ? Du musst doch eine Vorstellung haben, mein Junge.
Sohn:   Nein, langbeinig soll sie auch nicht sein, dann hat sie so spitze Knie.
Vater:   (springt ungehalten auf) Zum Kuckuck noch mal. Wie kann man nur so eitel sein ? Das hast Du sicher von Deiner Mutter, von mir nicht! Wie soll sie denn jetzt sein?
Sohn:   (grinsend) Ich verlange nur drei Tugenden!
Vater:   Drei Tugenden? Das schlägt ja schon in geistliche Richtungen. Drei Tugenden! Welche wären das denn?
Sohn:   Zunächst müsste sie schön rund sein um die Mitte........
Vater:   Hahahaha - da gibt es genug, da brauchst Du nur zuzugreifen.
Sohn:   ... sie sollte auch sehr schlau sein!
Vater:   Solche gibt es auch genug. Du brauchst keine Sorgen haben, da kenne ich eine große Auswahl. Und was wäre die dritte Tugend?
Sohn:   (lässt den Kopf hängen) ... und drittens ... müsste sie recht dumm sein!
Vater:   (erstaunt) Recht dumm? Da kenn ich mich nicht mehr aus. Warum soll sie jetzt wieder dumm sein?
Sohn:   (entrüstet) Sonst nimmt sie mich nicht !!!!
botMessage_toctoc_comments_902