Gedichte

DeinGedicht.de

Geburtstagsspiele

Übersicht      « vorherige Seite      nächste Seite »drucken


Die Busfahrt
eingereicht von Marianne Müller


Ein Unterhaltungsspiel, an dem sich alle Gäste beteiligen können. Ein Teil der Anwesenden erhält eine Berufsbezeichnung auf einem Zettel schriftlich zugeteilt. Alle anderen gehören zu dem "Verein", von dem in dieser Geschichte, die ich dann vorlese, die Rede sein wird.

Bei der Nennung des Vereins stehen alle Anwesenden kurz auf und setzen sich wieder. Wer eine Berufsbezeichnung erhalten hat, steht auch kurz auf, wenn er genannt wird. Beim Bus stehen die äußeren Reihen kurz auf. Alle Mitwirkenden und Anwesenden spielen also eine wichtige Rolle.

Die Mitwirkenden: (15 Personen):
Bürgermeister
zwei Freundinnen
Schriftführer
Sekretärin
Kassierer
Goldstück
Doktor
zwei Krankenschwestern
Förster
zwei Gehilfen
Wirt
Stammgast


Die Geschichte beginnt:

In diesem Ort gibt es einen Verein, dessen Vorsitzender der Bürgermeister ist. Der Vorstand setzt sich ferner zusammen aus dem Kassierer, dem Schriftführer, und als Beisitzer fungieren der Doktor, der Wirt und der Förster. Der Verein hatte eine Sitzung einberufen. Zu dieser waren erschienen: der Bürgermeister, der Schriftführer, der Kassierer, der Doktor, der Wirt, der Förster und alle anderen Mitglieder des Vereins.

Unter dem Punkt "Verschiedenes" wurde vom Förster angeregt, einmal mit dem ganzen Verein einen Ausflug zu unternehmen. Dieser Vorschlag wurde von dem Bürgermeister, vom Doktor, vom Schriftführer, vom Wirt und dann von allen anderen Mitgliedern des Vereins freudig begrüßt. Es wurde einstimmig beschlossen, mit dem Bus eine Fahrt ins Grüne zu starten.

Am Sonntagmorgen um 7.00 Uhr war der Treffpunkt in der Nähe der Wohnung des Doktors. Alle Mitglieder des Vereins waren rechtzeitig erschienen:

Der Bürgermeister mit seinen beiden Freundinnen, der Kassierer mit seinem Goldstück, der Schriftführer mit seiner Sekretärin, der Förster mit seinen zwei Gehilfen, der Doktor mit seinen beiden Krankenschwestern und der Wirt mit seinem Stammgast. Um 7.00 Uhr war der ganze Verein versammelt, nur der Bus war immer noch nicht da.  Alle Mitglieder des Vereins wurden schon unruhig. Endlich, nach einer 3/4 Stunde kam der lang ersehnte Bus.

Alle Mitglieder des Vereins jauchzten vor Freude, denn es war ein schöner Bus, ein wunderbarer Bus, es war ein großer Bus und dazu ein breiter Bus, mit einem Wort: Es war ein fantastischer Bus.

Nun stieg der ganze Verein erwartungsvoll in den Bus:

Zuerst der Bürgermeister mit seinen beiden Freundinnen, dann der Kassierer mit seinem Goldstück, der Schriftführer und seine Sekretärin, der Wirt mit seinem Stammgast, der Förster und seine zwei Gehilfen, der Doktor mit seinen beiden Krankenschwestern und dann alle weiteren Mitglieder des Vereins. Als der Verein sich im Bus gesetzt hatte, fuhr der Bus ab.

Nach einer zweistündigen Fahrt hielt der Bus an, damit sich der Verein die Füße vertreten konnte. Der Bürgermeister, der Doktor, der Förster und der Wirt gingen ein Stückchen weiter weg vom Verein. Die zwei Freundinnen des Bürgermeisters, die Sekretärin des Schriftführers, das Goldstück des Kassierers, die zwei Krankenschwestern des Doktors und weitere Damen des Vereins verschwanden schnell hinter den Büschen. Dann stieg der Verein wieder in den Bus und der Bus konnte seine Reise fortsetzen. Der Verein verbrachte einen herrlichen Tag mit dem Bus. Am Abend fuhr der Bus den Verein vor das Vereinslokal. Der Verein stieg nun nacheinander aus dem Bus aus:

Als erster natürlich der Bürgermeister mit seinen zwei Freundinnen, danach dann der Doktor mit seinen beiden Krankenschwestern, der Wirt mit seinem Stammgast, der Schriftführer mit seiner Sekretärin, der Kassierer mit seinem Goldstück, der Förster mit seinen zwei Gehilfen und dann alle anderen Mitglieder des Vereins. Der gesamte Verein ging in das Vereinslokal und verlebte dort noch ein paar frohe feuchtfröhliche Stunden.

Zum Schluss ergriff der Bürgermeister noch einmal das Wort. Er dankte dem Kassierer, dem Doktor und ganz besonders dem Schriftführer, dass diese einen so schönen Bus, tatsächlich einen so herrlichen Bus, einen so fantastischen Bus organisiert hatten. Es war ja auch ein richtig einmaliger Bus. Einen ganz besonderen Dank sprach der Bürgermeister im Namen aller Mitglieder des Vereins dem Wirt aus, der es sich nicht hatte nehmen lassen, zum Abschluss allen Mitgliedern des Vereins eine Runde zu spendieren.

Alle Mitglieder des Vereins gingen danach fröhlich nach Hause und werden bald wieder eine so schöne Reise mit dem Bus unternehmen.

Hier endet meine Geschichte über die Reise des Vereins in diesem Ort.

Ich bedanke mich persönlich recht herzlich für die rege begeisterte Teilnahme beim Bürgermeister mit seinen beiden Freundinnen, beim Förster mit seinen zwei Gehilfen, beim Kassierer und seinem Goldstück, beim Schriftführer und seiner Sekretärin, beim Doktor und seinen beiden Krankenschwestern, beim Wirt und seinem Stammgast und überhaupt bei allen Mitgliedern des famosen Vereins und wünsche allen noch viele fröhliche Stunden.

9959096528962319623297174 96838 100161
preload 0preload 1preload 2preload 3preload 4preload 5preload 6preload 7preload 8preload 9preload 10preload 11preload 12preload 13preload 14preload 15preload 16preload 17preload 18preload 19preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25
3.4 (24 Stimmen)
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
Vorheriger Nächster Vorschaubilder verbergen
Webseitenvorschau schliessen
Vorschau wird geladen ...
Photo anhängen
Vorschau wird geladen ...
Bildvorschau Photoupload abbrechen
*: Pflichtfeld
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar