Gedichte

DeinGedicht.de

Geburtstagsgedichte

Übersicht      « vorherige Seite      nächste Seite »drucken

Der gern gesehene Gast


Kommst Du heut' zu diesem Feste,
dann schaue auch recht bissig drein,
damit vertreibst Du schnell die Gäste
und sparst der / dem *__________ Gelder ein.
                       * Name des Geburtstagskindes
oder
und da kannst Du stolz drauf sein.

Kenne nur nicht falsche Rücksicht,
halt‘ Dich dran und iss für zwei.
Wenn Dein Nachbar auch nichts abkriegt,
was ist schließlich schon dabei?
oder
das ist Dir doch einerlei!

Fühle Dich wie neu geboren,
kratz Dich redlich, wenn's Dich juckt
mit der Gabel an den Ohren,
wenn man auch entgeistert guckt.

Schließlich bist Du hier zu Gaste,
nimm vom Fleisch das größte Stück,
denn was Du hast, das haste,
halt Dich bloß nicht so zurück.

Sollt 'ne Dame Dir missfallen,
gieß die Soße auf ihr Kleid,
denn so bist Du wohl vor allem
eine Zeit von ihr befreit.

Nimm zum Essen stets die Hände,
leg Dich auch mal auf die Bank,
bist Du satt, so leck' am Ende
auch noch schön die Teller blank.

Kommt der Wein, so sei auf dem Posten,
nimm die Flasche jedenfalls,
heut geht nichts auf Deine Kosten,
voll Vergnügen an den Hals.

Liebst Du nicht die Tanzgenüsse,
tanzt mit Deiner Dame dann,
tret' ihr tüchtig auf die Füße,
bis sie nicht mehr tanzen kann.

Trink auf Biegen bis zum Brechen,
räum' nicht vor'm Morgen gar das Feld,
lass *__________ mal heute blechen,
 * Name des Geburtstagskindes
denn heut‘ kostet es ihr / sein Geld.

Und bist Du voll bis an die Ränder
und meinst, es müsste wieder raus
häng' Dich einfach über ein Geländer,
dann läufst Du von selber wieder aus.

Findest Du 'ne Rede dämlich,
gähne herzhaft mit Genuss,
rülpse dreimal laut vernehmlich,
dann macht jeder Redner Schluss.

Hast Du Dich stets so benommen,
wie Du es hier gehöret hast,
bist Du bei uns willkommen,
und ein gern gesehener Gast!

eingereicht von Yvonne (Aschenpudel)

botMessage_toctoc_comments_902