Gedichte

DeinGedicht.de

Geburtstagsgedichte

Übersicht      « vorherige Seite      nächste Seite »drucken

Der Lack, der ist ab!!!


Liebe __________,

es klappt nicht mehr so, was einst mühelos gelang,
frühere Freuden entpuppen sich heute als Zwang.

Sei es das Wandern, das Bücken, das Kegeln,
sei es das Trinken, das Tanzen, das ... Segeln.

Man kann’s kaum umgehen mit Papperlapapp,
wir werden nicht jünger, der Lack, der ist ab.

Wir sind zwar im Herzen noch immer die Alten,
doch äußerlich legt sich so Manches in Falten.

Die Füße der Krähen im holden Gesicht,
auch Bauch und Hintern verschonen sie nicht.

Der Busen braucht Stützen, ach Papperlapapp,
wir werden nicht jünger, der Lack, der ist ab.

Wir kämpfen gegen Pfunde mit Pillen und Spritze,
diäten, fasten - kein Konzept erweist sich als Spitze.

Erkennt man, dass letztlich alles war nur Beschiss,
dann lächelt man krampfhaft und zeigt sein Gebiss.

Das auch nicht mehr so wie vor Jahren erstrahlt,
denn man hat für Ersatz schon manch Märklein bezahlt.

Sitzt das Dritte gar schlecht, es macht ständig klapp, klapp,
tja, wir werden nicht jünger, der Lack, der ist ab.

Die Haare werden grau, Hartes beißt man nicht mehr so locker,
in's Haar kommt halt Farbe rein, das reißt uns nicht vom Hocker.

Sagen die ganz Jungen: „Mensch Oma, was willst'e hier, hau ab!“
Lass’ nur, auch bei ihnen geht’s eines Tages bergab.

Dann wird sich zeigen, ob sie Humor haben wie wir
oder nur Trübsal blasen, bei Wein oder Bier.

Auf „Wolke 7“ erreicht uns die Nachricht, papperlapapp,
ihr Lieben, jetzt sind sie die Gruftis, auch ihr Lack ist ab.

Doch solange wir atmen, nur nicht verzagen mit Falten am Bauch,
denn unsre Männer, du liebe Zeit, die altern ja auch.

Ihnen weichen am Kopf insbesondere die Haare,
vorbei sind die lockigen, aktiven Jahre.

Was einstens so stramm war, wird traurig und schlapp,
auch sie werden nicht jünger, der Lack, der ist ab.

Es ist nun mal so mit der Menschheit bestellt,
egal, wie es kommt: Uns gefällt's auf der Welt.

Drum bleiben wir heiter, drum sagen wir „Prost“,
dass es allen so geht, das ist uns ein Trost.

Genießt froh ein Gläschen, denkt: Papperlapapp,
denn keiner wird jünger, jeder Lack bröckelt ab!!!

von Birgit Klüber

botMessage_toctoc_comments_902