Gedichte

DeinGedicht.de

Hochzeitsrede - Hochzeitsgedicht

Übersicht      nächste Seite »drucken


Zu einer anständigen Hochzeit gehört neben der perfekten Planung und der Torte auch die Feier danach. Diese Feier wird hauptsächlich von der Trauzeugin und dem Trauzeugen gestaltet. Zu einer richtigen Feier nach der Hochzeit gehören neben dem Essen und der Musik auch einzelne Spiele und eine persönliche Hochzeitsrede (oder ein Hochzeitsspruch).

Diese Rede wird traditionell immer von der Trauzeugin oder dem Trauzeugen gehalten und sollte unter keinen Umständen länger gehen als 20 Minuten. Es geht darin das Paar zu Beglückwünschen und den Gästen einen kleinen Einblick zu geben, wie es zu dieser Hochzeit kam. Sie können in der Rede auf jeden Fall beschreiben wie sich die beiden kennengelernt haben und was für schöne Zeiten Sie mit dem Paar gemeinsam erlebt haben. Jedoch sollten einige Dinge nicht in der Rede vorkommen. Erwähnen sie in der Rede auf keinen Fall Streitigkeiten, die das Paar hatte oder die es in der Familie gibt. Außerdem sollten Sie auf keinen Fall Ex-Freunde in der Rede vorkommen lassen.

Ebenfalls sehr ungeeignet für eine Rede auf das Paar sind eventuelle Geheimnisse, die das Brautpaar ihnen anvertraut hat. Diese sollten wirklich bei Ihnen bleiben. Wenn Sie nun ratlos vor dem Computer sitzen und nicht wissen wie Sie diese Rede fertigbekommen sollen, dann können Sie sich an einigen Vorlagen im Internet orientieren. Aber denken Sie daran die Rede, sollte unbedingt originell gehalten sein. Sie können ohne Bedenken beispielsweise kleine Witze in die Rede einbauen. Wenn Sie etwas ganz Individuelles haben, möchten dann können Sie die Rede auch in ein Gedicht umwandeln. Hier ist natürlich zu Beachten das sich die Versen des Gedichts auch Reimen um die nötige Atmosphäre rüber zu bringen. Aber auch hier gelten dieselben Regeln wie bei einer Rede:

• Keine Streitereien unter dem Paar
• Keine Ex-Freunde einbinden
• Keine Geheimnisse ausplaudern

Bedenken Sie immer, dass Sie Ihr Gedicht oder Ihre Rede vor vielen Hochzeitsgästen halten. Deswegen ist üben vorher angesagt. Damit Sie die nötige Sicherheit bekommen sollten Sie das Gedicht möglichst auswendig können.

Anbei wollen wir Ihnen einige Vorlagen vorschlagen die Sie gerne auf Ihre Bedürfnisse umschreiben können:
• Die Liebe ist ein zarter Vogel, der sachte durch die Lüfte schwebt. Ein Hauch von Sehnsucht, die ihn antreibt, für die allein er einzig lebt. Die Sehnsucht zu suchen,
zu landen, zu finden, sich zu verlieben……
• Ich wünsch’ Euch immer Sonnenschein und lasse Euch niemals mehr allein!
Ich weiß, es ist nicht übertrieben, Ihr schwebt davon auf Wolke sieben…• Ich sah’ Euch nach und bleib’ zurück……
• Wie die meisten der Anwesenden hier vielleicht wissen, kenne ich BRÄUTIGAM schon aus dem Sandkasten. Wir haben miteinander unzählige Sandburgen gebaut, sodass ich angesichts der damaligen Baukünste von BRÄUTIGAM mit Fug und Recht behaupten kann, dass man es damals sicher nicht …..

In diesen Varianten kann eine Rede oder ein Gedicht beginnen. Wenn es zwei Trauzeugen gibt können Sie die Rede oder das Hochzeitsgedicht auch gemeinsam halten.